Über die Begleitung Schwerstkranker

Versorgung schwerstpflegebedürftiger Menschen im Altenpflegeheim AGAPLESION BETHANIEN LEIPZIG

Die Hand einer Pflegekraft hält die Hand eines Bewohners im Altenpflegeheim AGAPLESION BETHANIEN LEIPZIG.

Versorgung schwerst­pflege­bedürftiger Menschen im Altenpflegeheim AGAPLESION BETHANIEN LEIPZIG

Zum Alltag im Altenpflegeheim AGAPLESION BETHANIEN LEIPZIG zählt die Begleitung Schwerstkranker bzw. die tägliche Versorgung schwerstpflegebedürftiger Bewohnerinnen und Bewohner. Diese trotz ihrer individuellen Bedürfnisse in den Alltag des Altenpflegeheimes einzubinden und Momente der kleinen Freuden zu schaffen, ist ein wichtiger Aspekt unserer täglichen Arbeit.

Unser Hauptanliegen im Altenpflegeheim AGAPLESION BETHANIEN LEIPZIG ist es, einer Isolation unserer bettlägerigen Bewohnerinnen und Bewohner vorzubeugen. Das Augenmerk liegt dabei nicht auf einer Integration in eine Gruppe, sondern darauf, dem Bettlägerigen eine Abwechslung und Beschäftigung sowie Ablenkung von seinem Krankheitsgeschehen zu ermöglichen. Die Wünsche unserer Bewohnerinnen und Bewohner haben hierbei immer Priorität. Je nach körperlichem und/ oder geistigem Zustand unserer Bewohnerinnen und Bewohner nutzen wir dabei verschiedene Möglichkeiten, wie bspw. Gespräche, leichte aktive/ passive gymnastische Übungen im Bett, Spiele, gemeinsames Ansehen und Besprechen von Bildern, gemeinsames Singen oder Vorsingen. Den Einsatz von Therapiepuppen, um besonders zu dementen Bewohnerinnen und Bewohnern einen besseren Zugang zu finden, nutzen wir im Altenpflegeheim AGAPLESION BETHANIEN LEIPZIG ebenfalls gern für unsere Arbeit.

Ihr Ansprechpartner

Porträt der Pflegedienstleiterin des Altenpflegeheims Bethanien Frau Hanske

Barbara Hanske Pflegedienstleitung